DSGVO im Gesundheitswesen

Nachdem die DSGVO am 25. Mai in Kraft getreten ist, gibt es nach wie vor enorm viel Verunsicherung in der Bevölkerung und vor allem bei Unternehmen. Irgendwie habe viele Unternehmen reagiert und Datenschutzerklärungen angepasst und hoffen, dass sie mit ein wenig Glück nicht abgemahnt werden.
Private Blogger haben zum Teil so viel Angst bekommen, dass sie sogar ihre Bloggingaktivitäten komplett eingestellt haben. In diesen Zeiten haben Datenbeauftragter hoch Konjunktur, weil ebenso eine große Verusicherung da ist.

Viele Unternehmen fürchten eine Abmahnwelle und tatsächlich sind inzwischen einige Abmahnungen verschickt wurden. Alle Anstregungen um eine Abmahnwelle einzudämmen sind bislang von der Politik unterlassen wurden.
Bei allen Diskussionen um Datensicherheit und Datenschutz scheint es so, dass die einzigen Gewinner der DSGVO die großen Konzerne wie Google, Facebook, Aliba usw. sind.

AGIDAT externer Datenschutzbeauftragter aus Berlin

Selbst was die Digitalisierung betrifft sorgt die Datenschutzverordnung ehe für eine Entdigitalisierung. Lehrer, die zum Beispiel Noten digital ausgefüllt haben, gehen wieder zurück und füllen diese nun wieder per Hand aus. Also kein wirklicher Fortschritt.

Gerade in der Medizin werden sensible Daten von Privatpersonen gesammelt, das es nur im Interesse der Nutzer ist, dass diese Daten sicher sind, ist selbstverständlich. Nutzer dürfen auch wissen, wie mit ihren Daten umgegangen wird. Kann sicherstellt sein, dass keine unbefügten Zugriffe haben. Was ist mit Mitarbeitern, die diese Daten verarbeiten, sind sie vertrauenswürdig usw. Man sieht, es gibt eine Reihe von Fehlerquellen, bei der Sammlung von Daten.

Es lohnt sich auf jeden Fall ein Datenschutzbeauftragter zu konsultieren, um sicher zu sein, dass das Unternehmen die
Richtlinien einhällt. Für mehr Information zum Datenschutz und Online Schulungen für Datenschutz informieren Sie sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.